Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Hilft Öl aus Granatapfelkernen gegen Demyelinisierung?

hilft oel aus granatapfelkernen gegen demyelinisierung

JERUSALEM (Biermann) – Antioxidantien schützen Körperzellen vor schädlichen Formen des Sauerstoffs, die bei oxidativem Stress, damit verbundenen Erkrankungen sowie beim Altern eine wesentliche Rolle spielen. Nun haben israelische Wissenschaftler herausgefunden, dass natürliche Antioxidantien aus Granatapfelkernen bei Versuchstieren mit künstlich ausgelöster Multipler Sklerose die DemyelinisierungUnter Demyelinisierung versteht man die Schädigung sowie den Verlust von MyelinAls Myelin bezeichnet man die Hüll- und Isoliersubstanz der Nervenfasern, die aus Lipiden und ProteineEiweiße besteht. Sie umgibt Nervenzellkörper und Axone und fördert die schnellere Weiterleitung einer Information. Im Zentralen Nervensystem wird es von OligodendrozytenGliazellen im ZNSZentralnervensystem, die Myelin im zentralen Nervensystem bilden., im peripheren Nervensystem von den Schwann-Zellen gebildet. (= Substanz, die Axone und Nervenzellkörper schützt und isoliert). verhindern konnten.

Für ihre Studie hatten Orli Binyamin von der Hadassah-Universität in Jerusalem und Kollegen Mäusen mit experimenteller autoimmuner Enzephalomyelitis (EAE) mit dem täglichen Futter auch eine Emulsion mit Nanotröpfchen des Öls aus Granatapfelsamen verabreicht, die sie Nano-PSO nannten. Das Öl enthält große Mengen Punicinsäure, eine mehrfach ungesättigte Fettsäure, die zu den stärksten natürlichen Antioxidantien gehört. Eine zweite Gruppe Versuchstiere erhielt das Öl in seiner natürlichen Form.

Obwohl bereits das reine Öl zu einer leichten Verbesserung der EAE-Symptome führte, zeigten sich bei Gabe der Nano-Emulsion, die deutlich niedrigere Konzentrationen des Öls enthielt, die positiven Effekte viel stärker. So reduzierten tägliche Dosen von 100 μL PSO die EAE-Symptome der Versuchstiere um 60 Prozent gegenüber unbehandelten Mäusen. Eine Dosierung von 300 μL PSO täglich erreichte lediglich eine Besserung von 36 Prozent gegenüber unbehandelten Tieren. Verbesserungen der Symptomatik stellten die Forscher auch fest, wenn sie den Tieren die Emulsion nicht nur präventiv, sondern erst nach Etablierung der EAE-typischen Beschwerden verabreichten.

Pathologische Untersuchungen bestätigten, dass die Nano-PSO die Demyelinisierung und Oxidation von LipideSammelbezeichnung für Fette und fettähnliche Stoffe. im Gehirn der Versuchstiere drastisch reduziert hatte. Die Forscher schließen daraus nicht nur, dass sich Nano-PSO zur Behandlung demyelinisierender Störungen eignet, sondern auch, dass die Oxidation von Lipiden einen wichtigen Anteil am Demyelinisierungsprozess hat.


Schlagworte / Themen


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay