Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Marker im Liquor geben Auskunft über Progression

BARCELONA (Biermann) – Nach der Diagnose eines klinisch isolierten Syndroms (CIS) oder einer schubförmig remittierenden Multiplen Sklerose (RRMS) sind Ärzte und Betroffene gleichermaßen daran interessiert zu wissen, wie sich die Störungen weiterentwickeln. Nun haben spanische Wissenschaftler einige Marker in der Rückenmarksflüssigkeit identifiziert, die bei der Prognose helfen können.

Dazu hatten die Forscher in Liquorproben von 109 Personen mit CIS und 192 Menschen mit RRMS die Spiegel von zwölf ProteineEiweiße bestimmt, darunter das leichte Neurofilament (NFL), das Glykoprotein YKL-40 und das saure Gliafaserprotein (GFAP).

Die Auswertung ergab, dass hohe Spiegel von NFL mit einer frühen Konversion des CIS zur klinisch diagnostizierten MS assoziiert waren (2,7-fach erhöhtes Risiko). Hohe Werte von YKL-40 und GFAP gingen mit einem 2,8-fach beziehungsweise 1,8-fach höherem Risiko für eine Progression des EDSSDie EDSS (Expanded Disability Status Scale), auch als Kurtzke-Skalasiehe EDSS bekannt, ist eine Skala zur Erfassung von neurologischen Ausfällen. Dabei werden die Stufen 0-10 unterschieden: Die Stufe 0 entspricht keiner Behinderung. Es werden insbesondere die Gehfähigkeit sowie acht weitere Funktionssysteme bewertet, z.B. bedeutet EDSS 2.0 leichte Behinderung in einem funktionellen System, EDSS 4.0 gehfähig ohne  Hilfe und Ruhepause für mindestens 500m und während 12 Stunden aktiv trotz relativ schwerer Behinderung. EDSS 6.0 bedeutet gehfähig für etwa 100m mit einseitiger oder zeitweiliger Unterstützung (Gehhilfe). Auf Stufe 9 ist der Betroffene hingegen vollständig pflegebedürftig. 10 bedeutet Tod durch MS. Eine detaillierte Übersicht zum EDSS finden Sie auf der Seite der DMSG.-Wertes bis Stufe 3 einher, hohe YKL-40-Werte erhöhten außerdem das Risiko für einen EDSS-Wert von 6 um das 4,6-Fache.

„Bei Menschen mit CIS sind die NFL-Spiegel im Liquor"Nervenwasser", Flüssigkeit im Zentralnervensystem, die Gehirn und Rückenmark umspült. Sie schützt das Zentralnervensystem vor mechanischer Verformung und spielt eine Rolle im Stoffwechsel sowie möglicherweise der Informationsvermittlung im Gehirn. ein unabhängiger prognostischer Marker für die Konversion zur MS. YKL-40 und GFAP hingegen sind unabhängige Prognosemarker für die Behinderungsprogression bei MS“, fassen die Autoren ihre Ergebnisse zusammen.


Schlagworte / Themen


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay