Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Mehr Frühgeburten und Kaiserschnitte bei Schwangeren mit MS

TAIPEH (MedCon) – Eine aktuelle Studie aus Taiwan unterstreicht nochmals die Notwendigkeit, Schwangere, die an Multipler Sklerose leiden, frauenärztlich intensiv zu beobachten und zu beraten.

Für die Studie wurden zwei landesweite, bevölkerungsbasierte Datensätze – das Geburtsurkundenregister und das Taiwan National Health Insurance Research Dataset – miteinander verknüpft.

Die Wissenschaftler identifizierten insgesamt 174 Frauen, die zwischen 2001 und 2003 ein Kind zur Welt gebracht hatten und bei denen innerhalb der zwei Jahre vor der Schwangerschaft eine MS diagnostiziert worden war. Ihnen wurden 1392 passende Kontrollen – Frauen ohne eine chronische Erkrankung – gegenübergestellt.

Die Forscher stellten fest, dass im Vergleich zu gesunden Müttern MS-Patientinnen ein 2,25-mal höheres Risiko für eine Frühgeburt und ein um das 1,89-Fache erhöhtes Risiko hatten, ein Kind zu gebären, das für den Geburtszeitpunkt zu klein war. Bei der Analyse waren das Familieneinkommen sowie persönliche Merkmale der Eltern und des Kindes berücksichtigt worden.

Auch Kaiserschnitte seien bei Müttern, die an Multipler Sklerose litten, mit höherer Wahrscheinlichkeit vorgekommen, schreiben die Autoren der Studie in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Multiple Sclerosis.

Quelle: Chen, Y. H. et al., Multiple Sclerosis 2009;15: 606-12


Schlagworte / Themen


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay