Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Milch in der Schwangerschaft schützt Nachkommen vor MS

BOSTON (Biermann) – In der Schwangerschaft viel Milch zu trinken, könnte das Kind vor einer Multiple Sklerose schützen. Dies berichten Epidemiologen der Harvard Universität in Boston. Sie hatten fast 36000 Mütter von Teilnehmerinnen einer groß angelegten Studie zu ihren Ernährungsgewohnheiten während der Schwangerschaft befragt und daraus den Zusammenhang zwischen dem mütterlichen Milchkonsum oder dem Verzehr Vitamin-D-reicher Kost und dem MS-Risiko der Töchter untersucht.

Dabei zeigte sich, dass diejenigen Frauen ein geringeres MS-Risiko hatten, deren Mütter während der Schwangerschaft viel Milch getrunken oder viel Vitamin D zu sich genommen hatten.

So betrug das berechnete MS-Risiko für Frauen, deren Mütter während der Schwangerschaft zwei bis drei Gläser Milch pro Tag getrunken hatten, 0,62 gegenüber denen, deren Mütter weniger Milch konsumiert hatten. Für Studienteilnehmerinnen, deren Mütter mit der Nahrung viel Vitamin D aufgenommen hatten, betrug das Risiko 0,57 gegenüber denen, deren Mütter nur sehr wenig Vitamin-D-reiche Kost gegessen hatten. Die angenommenen Vitamin-D-Werte im Blut der Mütter korrelierten außerdem umgekehrt mit dem MS-Risiko der Töchter.


Quelle:
Annals of Neurology 2011, 70, 30 - 40



Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay