Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



MS erhöht das Risiko für Herzprobleme

STOCKHOLM (Biermann) – Menschen mit Multipler Sklerose haben ein deutlich höheres Risiko für Probleme mit Herz und Kreislauf als Menschen ohne MS. Dies berichten schwedische Wissenschaftler in der Zeitschrift "Multiple Sclerosis". Frauen sind danach auch gefährdeter als Männer. Wie Tahereh Moradi vom Karolinska Institut in Stockholm und Kollegen berichten, hatten sie untersucht, wie häufig in den Jahren 1987 bis 2009 Myokardinfarkte, Schlaganfälle, Vorhofflimmern und Herzerkrankungen bei einer Gruppe von mehr als 8000 Personen mit MS auftraten. Als Kontrollgruppe dienten mehr als 76.000 vergleichbare Personen ohne MS.

Dabei zeigte sich, dass Myokardinfarkte, Schlaganfälle und Herzerkrankungen in der MS-Gruppe fast doppelt so häufig vorkamen wie in der Vergleichsgruppe. Das Risiko für diese Störungen nahm in der MS-Gruppe um 70 bis 97 Prozent zu. Vorhofflimmern trat bei Menschen mit MS hingegen deutlich seltener auf. Als besonders gefährdet für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erwiesen sich Frauen mit MS.

Basierend auf diesen Ergebnissen empfehlen die Autoren behandelnden Ärzten, bei Menschen mit MS, vor allem aber bei Frauen mit MS, besonders sorgfältig auf Anzeichen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu achten und nach Möglichkeit bereits vorbeugend tätig zu werden.


Quelle: Mult Scler January 30, 2013; doi: 10.1177/1352458513475833





Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay