Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Neuer Therapieansatz

ERLANGEN (MedCon) – Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg haben ein Enzym entdeckt, mit dessen Hilfe sich Autoimmunreaktionen im menschlichen Körper unterdrücken lassen. Damit wecken sie Hoffnungen auf neue therapeutische Möglichkeiten zur Bekämpfung von Erkrankungen wie Multipler Sklerose oder Arthritis.

Wie die Arbeitsgruppe um Professor Nimmerjahn in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS) berichten, haben sie einen Weg gefunden, den Angriff von AntikörperAntikörper werden von so genannten B-Lymphozyten gebildet. Sie bilden mit einem Antigen, für das sie spezifisch sind, einen so genannten Antigen-Antikörper-Komplex. Durch diese Komplexierung werden verschiedene Abwehrmechanismen aktiviert. auf körpereigenes Gewebe zu verhindern: Sie konnten ein bakterielles Enzym identifizieren, das die so genannte Zuckerseitenkette des Antikörpers entfernt und den Angreifer damit unschädlich macht. Bisher war es der Wissenschaft noch nicht möglich, diese Schwachstelle der Antikörper gezielt anzugreifen.

Mit ihrer Entdeckung ist es den Wissenschaftlern im Tiermodell bereits gelungen, eine Reihe von Autoimmunerkrankungen erfolgreich zu unterdrücken. Außerdem konnten die Forscher zeigen, dass auch menschliche Antikörper nach Behandlung mit dem Enzym ihre entzündliche Wirkung verlieren. Ein großer Vorteil der neuen Therapie ist nach Ansicht der Forscher, dass das Enzym gezielt auf bestimmte Antikörper wirkt und nicht das ImmunsystemDas Immunsystem ist ein komplexes System von Zellen und Zellfunktionen in einem Lebewesen. Es dient der Abwehr von fremden Substanzen und Krankheitserregern. komplett unterdrückt und die Patienten anfällig für Infektionen macht.

Quelle: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Pressemitteilung vom 26.09.2008


Schlagworte / Themen


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay