Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Schützt Milch ungeborene Kinder vor Multipler Sklerose?

ST. PAUL (BIERMANN) – Milchgenuss während der Schwangerschaft könnte das Risiko des Kindes verringern, im Laufe seines Lebens an Multipler Sklerose zu erkranken. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, die auf dem 62. Jahrestreffen der American Academy of Neurology im April vorgestellt wird.

Die Studie umfasste 35.794 Krankenschwestern, deren Mütter 2001 einen Fragebogen über ihre Erfahrungen und Essgewohnheiten während der Schwangerschaft ausgefüllt hatten. Innerhalb der 16 Jahre, die diese Studie lief, erkrankten 199 der Studienteilnehmerinnen an MS.

Anhand der Daten schlussfolgerten die Wissenschaftler, dass das MS-Risiko bei den Kindern geringer war, deren Mütter viel Milch oder viel Vitamin D während der Schwangerschaft zu sich genommen hatten. „Das MS-Risiko war bei den Töchtern, deren Mütter vier Gläser Milch pro Tag getrunken haben, um 56 Prozent verringert – verglichen mit Müttern, die weniger als drei Gläser Milch pro Monat getrunken hatten“, erläuterte Dr. Fariba Mirzaei von der Harvard School of Public Health in Boston.

Darüber hinaus sank das MS-Risiko der Kinder um 45 Prozent, wenn die Mütter viel Vitamin D in der Schwangerschaft aufgenommen hatten. Vitamin D spielt eine wichtige Rolle im Kalziumhaushalt und reguliert den Auf- und Abbau der Knochen. Den Wissenschaftlern zufolge deutet immer mehr darauf hin, dass Vitamin D einen Einfluss auf das MS-Risiko ausübt – und dass dieser Einfluss bereits im Mutterleib beginnt.

Quelle: American Academy of Neurology, 2. Februar 2010



Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay