Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Impfungen vor Reisen

Impfungen vor Reisen
Neue Eindrücke sammeln, frische Energie tanken – Verreisen ist eine willkommene Möglichkeit, um dem Alltag zu entfliehen. Doch nicht nur vor Reisen in ferne Länder, lohnt es sich den Impfschutz zu prüfen. Wir haben uns einmal angeschaut, welche Impfungen für MS Betroffene sinnvoll sind.

Impfungen stellen grundsätzlich eine wichtige und wirksame medizinische Präventionsmaßnahme dar, um den Körper vor bestimmten Krankheiten zu schützen. Da sie auf das ImmunsystemDas Immunsystem ist ein komplexes System von Zellen und Zellfunktionen in einem Lebewesen. Es dient der Abwehr von fremden Substanzen und Krankheitserregern. wirken, reagieren Menschen mit MS jedoch häufig verunsichert, ob sie nicht auch SchübeEin Schub bei MS bedeutet, dass neue Symptome oder Beschwerden auftreten oder sich schon bestehende Krankheitszeichen verschlimmern. Dies ist Ausdruck einer erneuten Entzündungsaktivität im Gehirn. auslösen können. 

Der Unterschied zwischen Tot- und Lebendimpfstoffen

Experten schätzen dieses Risiko als sehr gering ein. Denn bei den gängigen Standard- und Reiseimpfungen werden sogenannte Totimpfstoffe verabreicht. Diese Stoffe enthalten abgetötete Erreger oder nur deren Gift. Sie können sich nicht vermehren und somit keine Krankheit auslösen. Zu den Totimpfstoffen gehören zum Beispiel jene gegen Tetanus, Cholera, Grippe oder FSME.

Vorsicht ist dagegen bei der Verabreichung von Lebendimpfstoffen (z.B. Masern, Mumps, Röteln) geboten. Gegen die enthaltenen lebenden Keime muss der geimpfte Körper ankämpfen. MS Betroffene sollten daher solche Impfungen vermeiden.

Welche Impfungen sind sinnvoll?

Doch welche Impfungen empfehlen sich vor einer Reise? Grundsätzlich sollte der für Deutschland empfohlene Impfschutz immer bestehen – ganz gleich ob man sich zu Hause oder im Ausland aufhält.

Für einige Orte sind darüber hinaus bestimmte Impfungen gegen landesübliche Krankheiten erforderlich. So empfiehlt das Centrum für Reisemedizin bei Ferien am Mittelmeer eine ImpfungErzeugung einer Immunität zur Vorbeugung einer Erkrankung. Bei Impfungen werden aktive und passive Impfungen unterschieden. Bei passiven Impfungen werden lediglich Antikörper injiziert, die gegen den Erreger gerichtet sind und diesen im Falle einer Infektion unschädlich machen. Die aktive Impfung basiert auf der Einbringung einer geringen Menge an abgetöteten Keimen bzw. Erregern in den Körper. Das Immunsystem entwickelt gegen diese Erreger eine Immunantwort. Bei einer Infektion zerstört das derart programmierte Immunsystem den Erreger. gegen Hepatitis A. Vor Reisen nach Asien, Afrika oder Lateinamerika sollte man sich ebenfalls gegen Hepatitis A impfen lassen. Außerdem sind Polio- und Typhus-Impfungen sinnvoll.

Auch bei einem Reiseziel innerhalb Deutschlands, Österreich, der Schweiz oder Osteuropa kann eine zusätzliche Impfung nützlich sein. Wer einen Urlaub im Freien plant, sollte sich beispielsweise über FSME informieren, das durch Zecken übertragen wird.

Broschüre: „MS und Reisen“

Weitere nützliche Informationen zum Thema MS und Reisen bietet auch die gleichnamige Broschüre. Diese kann direkt im Aktiv mit MS Shop heruntergeladen werden.


Schlagworte / Themen


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay