Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Durchblick im "Versicherungsdschungel"

In der Lebenssituation von Multiple Sklerose Betroffenen kann der richtige Versicherungsschutz eine bedeutende Rolle spielen. Doch welche Versicherungen gibt es überhaupt und was bedeuten sie?

Oft ist es schwierig, sich im "Versicherungsdschungel"den richtigen Durchblick zu verschaffen. Im Folgenden lesen Sie deshalb Wissenswertes zu verschiedenen Versicherungsarten, deren Abschluss für Multiple Sklerose Betroffene ratsam sein könnte.

Wie immer in sozialrechtlichen Fragen gilt auch besonders für den richtigen Versicherungsschutz: Ihre individuelle Situation macht es leider nicht möglich, Ihnen allgemeingültige oder gar verbindliche Ratschläge zu geben. Aufgrund möglicher rascher Veränderungen auf dem Versicherungsmarkt, die sowohl durch Gesetzesänderungen und Rechtsprechung als auch durch Änderungen der Versicherungsbedingung geschehen können, sind alle Angaben ohne Gewähr.

Das A und O bei Versicherungen für MS-Betroffene: Beratung

Lassen Sie sich vor Abschluss einer Versicherung Informationen der verschiedenen Anbieterzukommen. Vergleichen Sie stets genau und lassen Sie sich ausführlich von unabhängiger Stelle beraten (z. B. von einem unabhängigen Versicherungsmakler oder in den Beratungsstellen der Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft - DMSG).

Kleines Einmaleins der Versicherungen

Unter Versicherung versteht man das Grundprinzip der kollektiven Risikoübernahme (Versicherungsprinzip): Viele Versicherungsnehmer zahlen einen Geldbetrag in einen"Geldtopf" ein. Beim Eintreten des Versicherungsfalles erhalten sie aus diesem Geldtopf einen Schadensausgleich.

Bei den Versicherungsfällen handelt es sich meist um negative Ereignisse: um Unfälle, Einbruch oder Krankheit, eben all das, was wir uns nicht wünschen. Da der Versicherungsfall nur bei wenigen Versicherten eintreten wird, reicht der Geldtopf bei bezahlbarem Beitrag in der Regel für alle Versicherungsnehmer aus.

Weitere Tipps zum Thema Versicherung für Multiple Sklerose Betroffene:

  • Seien Sie wachsam bei der Wahl des Versicherers. Lassen Sie sich nicht zum schnellen Unterzeichnen eines Vertrages drängen und nehmen Sie Angaben über Ihre Multiple Sklerose und andere Erkrankungen prinzipiell lieber sehr genau. Sie riskieren sonst möglicherweise Ihren Versicherungsschutz.

  • Damit Sie nichts vergessen, können Sie Ihren behandelnden Arzt um Ihre Krankenakte bitten. Dieser kann Ihnen auch bei der Beantwortung der Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand behilflich sein. Sie haben einen Anspruch auf Kopien der Krankenakte, die ansonsten im Eigentum des Arztes steht. Die Kopien sind jedoch meist gebührenpflichtig.

  • Ziehen Sie bei Bedarf auch einen unabhängigen Versicherungsmakler zurate. Dieser sollte wiederum eine eigene Berufshaftpflichtversicherung haben, denn diese haftet ggf. im Falle eines Beratungsfehlers.

  • Fragen Sie auch nach Einsparungsmöglichkeiten, denn viele Anbieter gewähren Rabatte, wenn Sie beispielsweise Hausrat- und Haftpflichtversicherung bei ihnen abschließen.

Wichtig ist, dass Sie sich als Multiple Sklerose Betroffener vor dem Abschluss einer Versicherung sehr gut beraten lassen.

 

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay